Lottke zufrieden m.d. OV Loxstedt (PM)

Pressemitteilung Loxstedt, den 24.03.2017


Oliver Lottke ist sehr zufrieden mit der Entwicklung des SPD Ortsvereins Loxstedt

Im Rechenschaftsbericht des Ortsvereinsvorsitzenden Oliver Lottke zur Jahreshauptversammlung skizzierte dieser den Ablauf des letzten Jahres im SPD-Ortsverein Loxstedt. Im Berichtszeitraum wurden mehr als 25 Veranstaltungen im Ortsverein mit verschiedenen Organisationsgliederungen in den Distrikten, der Arbeitsgemeinschaft 60+ und der ASF-Frauengruppe durchgeführt.

Hierin sah Lottke auch den Hauptgrund für das gute Ergebnis der SPD bei der Kommunalwahl im letzten Jahr. Immerhin hat die SPD das beste Ergebnis aller Kommunen im Landkreis erzielt.

Mit einer Mitgliedschaft in der Einer für den Anderen einsteht macht die politische Arbeit Spaß resümierte Lottke.

Die Staatssekretärin im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Daniela Behrens, berichtete über die aktuelle Landespolitik.

Dabei wies sie besonders auf die guten Chancen der Küstenregion durch die hier On- und Offshore erzeugte Windenergie hin. Dies ziehe zukünftig energieintensive Betriebe an. So werde demnächst ein japanischer Energiespeicherhersteller an der Küste ein großes Werk errichten.

Besonders begrüßten die Versammlungsteilnehmer die Aussage von Daniela Behrens, dass die Landesmittel für den Rad- und Landesstraßenbau mit 85 Mio. € mehr als verdoppelt wurden. Deshalb forderten sie ihre Staatssekretärin auch auf sich noch mal persönlich dafür einzusetzen, den Radweg von Loxstedt nach Bexhövede, der auch stark von Fahrschülern benutzt wird, endlich grundsanieren zu lassen.

Aus der Fraktionsarbeit berichtete deren Vorsitzender Wolfgang Wetjen, dass der Rat demnächst den Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan in der Ortsmitte Loxstedts fassen wird, um hier einen geordnete bauliche Entwicklung zu gewährleisten.

Besonders erfreulich für die Erhöhung der Attraktivität des Einkaufszentrums in der Ortschaft Loxstedt sei die geplante Ansiedlung der Firma Rossmann.

Die Gemeindefinanzen im laufenden Haushaltsjahr entwickeln sich gut. So wird sich der Überschuss von 400 T€ auf 750 T€ erhöhen und die Neuverschuldung um 400 T€ verringern, betonte Wolfgang Wetjen abschließend.

 

Wolfgang Wetjen